Logo

7uhr15.ac Heimatradio. Hier sendet Bernd Büttgens aus Aachen. Für Kaiserkinder.

16.12.11, 07:11:00

Und Hein Engelhardt fragt, was er ihr Weihnachten schenken soll - auf Öcher Platt!


Download (2,2 MB)

Heute ist der Meister der Öcher Mundart wieder an der Reihe und öffnet für uns das 16. Türchen im Adventskalender.
hein
Der fraglos wortgewaltigste, tiefgründigste und einfühlsamste unter den Heimatdichtern hat bereits den Anfang gemacht und ein paar grundsätzliche Gedanken zur Adventszeit formuliert. Was philosophisch begann, wird heute eher handfest.
Denn wie viel Qual erleidet er, wenn sie unter dem Weihnachtsbaum sein Geschenk auspackt! Ist es das richtige? Erkennt sie, wie viel Mühe er sich diesmal gegeben hat? Die Frage aller Fragen - viel wichtiger als die nach dem Nicht-Abstieg der Alemannia: Gefällt es ihr?

Wat sall ich schenke?

Wenn ich de Chreßmes-Klocke hür,
ben ich benaut än hengewier,
ömdatt ich luuter doraa denk:
Has du et rechtije Jeschenk?

Ich jöcket Stonnde dörch de Stadt
än lejf mich bau de Puete platt,
jolt jät - än weäß noch ömmer net,
mahts du höm en Freud domet?

Wenn dann dr Helligovvend könt,
än vür all öm dr Chreßboum stöhnt,
beän ich stell: Wür mär alles langs,
ich ben janz iehrlich: ich han Angs.

Än es et endlich dann esue witt,
dat het van mich si Päcksje kritt,
hau ich dr Oem aan - sag jeä Wooet,
än merk, et weäd mich heäß än koet.

Het laacht, sätt "Merssi, Oes, wie schönn!",
doch wie ich mi Thusnelda kenn,
froegt het jät spieder: "Sag ens, Jong,
has du ouch noch dr Kasse-Bong?"

"Deä Schal es schönn, es e Jedech,
doch sag ens: joev et dem verlech
net en en anger Färv wie Jröng?
Lila paaßt mieh beij minge Täng."

Ich stooehn doe, maach e domm Jesech
än merk, op singe Jave-Dösch
hau ich wier jät Verkiehts jelaat,
sue jeäht dat jedder Hellije Naht.

Ömdatt ich dat net janz bejriif,
kritt het nieks Johr en Tubbaks-Piif.
Ühr froegt jewess: wiesue-worömm?
Het tuuscht jo doch wier alles öm!

Hein Engelhardt

buettgens
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen